skip to Main Content

Was dieses Buch für dich bereit hält:

Das Buch handelt von der Begegnung mit dem Sterben und dem Tod mitten im Leben.

 
Du erfährst etwas über mein Nahtoderlebnis und meinen spirituellen Weg diese Erfahrung in mein Leben zu integrieren.

Du kannst anhand von sehr einfachen und wirkungsvollen Übungen dem Tod mitten im Leben begegnen.

Du hörst, was andere Menschen, die ein Nahtoderlebnis hatten, über ihren Weg mit den vorgestellten Übungen berichten.

Du erhältst sowohl Fachinformationen, Einblicke in ein Forschungsprojekt und jede Menge Tipps zum weiterlesen.

So wird die spirituelle Kraft aus der Begegnung mit dem Tod für jeden erfahrbar.

 
Mit einem Vorwort von Christian Meyer.

Buch Begegne dem Tod und gewinne das Leben – Christine N. Brekenfeld 2

Das neue Buch von Christine N. Brekenfeld

Begegne dem Tod und gewinne das Leben – Die spirituelle Kraft von Nahtoderlebnissen

Abschied und Trauer

Vielleicht hast du gerade einen liebe Angehörigen verloren und dich bewegen der Abschied und die Trauer und Fragen zur Endlichkeit des Lebens

Krankheit oder Nahtoderfahrung

Vielleicht bist du gerade durch eine Krankheit mit der Endlichkeit des Lebens konfrontiert oder hast eine Nahtoderfahrung oder ähnliche Grenzerfahrungen erlebt.

Tod und Sterben im Beruf

Vielleicht hast du beruflich mit dem Thema Tod und Sterben zu tun und begleitest Menschen auf ihrem Weg.

Spirituelle Suche

Vielleicht bist du auf der spirituellen Suche und bist in diesem Zusammenhang existentiellen Ängsten und dem inneren Tod begegnet.

Arkana Verlag, gebunden
ca. 240 Seiten | 20 Euro
ISBN 978-3-442-34223-5

Das Leben ganz annehmen!
Um bewusst dem Tod begegnen zu können, ist es erst einmal notwendig,
das Leben vollständig zu spüren.

Leseprobe

Du kannst dir die Leseprobe direkt auf der Webseite durchlesen, indem du mit dem Mauszeiger an der Unterkante der Leiste blätterst. Oder du kannst dir die pdf-Datei herunterladen.

Newsletter

Trage dich gerne in meinen Newsletter ein, dann halte ich dich auf dem Laufenden.

Leserstimmen

Christine N. Brekenfeld beschreibt in ihrem Buch diesen Erfahrungsweg des persönlichen und spirituellen Wachstums, der dabei hilft lebendiger zu werden und den Weg bis hin zur vollständigen Freiheit, dem spirituellen Erwachen ebnet.

Ich kann das Buch allen Menschen empfehlen, die selbst eine Nahtoderfahrung gemacht haben aber auch allen Menschen die an einer ernsthaften spirituellen Suche oder Vertiefung interessiert sind.

Léo Mersch

Berichte derer, die eine Nahtoderfahrung erlebt haben, entwickeln eine seltsame Faszination. Was ist das, was da jenseits unseres Alltagsbewusstseins liegt? Ich selbst habe nie so eine Erfahrung gemacht. Gibt es hier etwas zu finden, das auch für mich von Bedeutung sein kann? Diese Fragen hat mir das Buch „Begegne dem Tod und gewinne das Leben“ von Christine Brekenfeld beantwortet. Es ist vielschichtig und auf vielen Ebenen inspirierend!

Es ist das Verdienst des Buches,  unterschiedliche Bereiche näher zusammenzubringen und verständlich zu machen. Ein spannendes und reiches  Buch, das einen breiten Leserkreis verdient!

Bertold Ulsamer

Toll, dass Christine jetzt ein Buch geschrieben hat! Zunächst ist es für Menschen mit einer Nahtoderfahrung. Doch eigentlich ist es für uns Alle. Denn Geburt, die wir schon erlebt haben, und Tod sind, wie Christine schreibt (S. 142), „die einzig sicheren Tatsachen des Lebens." Und es lohnt sich, dem Tod schon zu begegnen, solange wir noch am Leben sind. Aber es geht nicht nur um den eigenen Tod: Die Autorin hat ihr Kind verloren, dem dieses Buch gewidmet ist. Und in meinem Familienkreis hat sich jemand das Leben genommen. Wie gehen wir damit um?

Sehr erfreulich finde ich, dass der Schwerpunkt des Buches nicht bei der Theorie liegt. Es ist vor allem ein Selbsterfahrungs- und Übungsbuch. Viele verschiedene Übungen werden aufgezeigt und wunderbar erläutert. Hole Dir das Buch, mache die Übungen und vielleicht gelingt es Dir (S. 143), „schon zu Lebzeiten die Ich-Vorstellung vollständig sterben zu lassen.“

Dr. Torsten Gettwart

Christine Brekenfeld verbindet mit diesem Buch und in ihrem persönlichen Erleben zwei Themen, von denen man denken könnte, sie hätten gar nicht viel miteinander zu tun: Nahtoderfahrung und Spirituelles Erwachen...Dieses Buch bietet nun erstmals eine großartige Hilfe für Menschen an, die nach einer NTE nach wie vor noch nicht wieder ins normale Leben zurückgefunden haben – aber auch für spirituell Suchende ganz allgemein...Der Leser bekommt eine ganze Reihe hilfreicher Meditationen und Übungen an die Hand, um sich selbst mehr mit der inneren Quelle zu verbinden – inspiriert durch Traumatherapie und die Lehren alter Mystiker. So oder so ist das Buch ein spannendes, praktisch anwendbares Buch für den spirituell Suchenden, mit und ohne NTE-Erfahrung.

Thomas Schmelzer

Auch ohne eine NTE erfahren zu haben, konnte ich aus dem Buch richtig viel für mich mitnehmen. Glückwunsch!! Es ist eine richtig runde Sache geworden.

U.

Schon in den ersten 20 min. des Durchblätterns des neuen Buches von Christine Brekenfeld und des hier und da Reinlesens hat mich ihre Geschichte und ihre Liebe immer wieder aufs Neue sehr berührt.
Habe lange kein Buch mehr so verschlungen, die Übungen kommen dann im zweiten Durchgang. Viele Ahaerlebnisse und auch Antworten auf Fragen, die ich mich nie getraut hätte, ihr persönlich zu stellen. Morgen verschenke ich das Buch gleich zum zweiten Mal.

Vielen Dank an Christine, dass sie dieses Buch (endlich ;-)) geschrieben hat

C.S.

Das Buch von Christine Brekenfeld hat mich sofort mitgerissen. Erstens ist ihre Geschichte eine bewegende Geschichte. Zweitens kann ich sehr viel mit dem Anfangen was sie schreibt, obwohl ich noch keine Nahtoderfahrung hatte. Die Übungen habe ich noch nicht getestet, aber ich habe mir die erste durchgelesen und auch die Anleitung. Das ist aus meiner Sicht definitiv ein ganz fantastischer Ansatz. Ich habe selbst auch schon mal eine Session in Gefühls- und Körperarbeit gemacht, das ist sehr kraftvoll, aber auch anstrengend.

Arwen Osmani

Christine N. Brekenfeld

ist spirituelle Begleiterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Der Schwerpunkt ihrer Ausbildung liegt in tiefenpsychologischer, existentieller Psychotherapie und spiritueller Begleitung nach Christian Meyer. Diesen Ansatz verbindet sie mit Somatic Experiencing nach Dr. Peter Levine.
Ihr eigenes Nahtoderlebnis war der Beginn eines intensiven spirituellen Veränderungsprozesses. Seitdem unterstützt sie auf liebevolle und achtsame Weise Menschen bei ihrer persönlichen und spirituellen Entwicklung. Außerdem begleitet sie Sterbende und Trauernde sowie Menschen in Haft. Am Berliner Karen-Horney-Institut (BITEP e. V.) initiierte sie die Studie „NTE und ihr spirituelles Transformationspotential“, die gerade in Kooperation mit der Charité Universitätsmedizin Berlin ausgewertet wird. Christine N. Brekenfeld lebt in Berlin, gibt im deutschsprachigen Raum Seminare und hält Vorträge.

Übungszyklus „Im Leben dem Tod begegnen – eine Reise in dein Herz“

stern-2

Dem Leben begegnen

Der erste Übungsteil lädt dich – auch wenn es vielleicht zunächst überraschend ist – zu einer Begegnung mit dem Leben auf allen Ebenen ein. Mit deinem Leben. Um bewusst dem Tod begegnen zu können, ist es erst einmal notwendig, das Leben vollständig zu spüren. Denn der Tod ist ein Teil unseres Lebens.

Du lernst, den Rhythmus deines Lebens zu spüren – denn es kommt und es geht. Es geht in diesem Übungsteil darum das Geschenk deines Lebens und dein Herz neu zu entdecken. Mit der Gewahrsseins-Übung: Was fühle und erfahre ich? wendest du dich ganz dem gegenwärtigen Augenblick deine Lebens zu.

stern-4

Das Leben begegnet dem Tod

Im zweiten Übungsblock geht es darum, dein Verhältnis zum Leben und zum Tod aus verschiednen Blickwinkeln zu erkunden. Leben und dem Tod sind zwei innere Anteile von dir, zwei Seiten, die du eingeladen bist zu betrachten. Auch wenn dir diese Perspektive erst einmal ungewöhnlich erscheint. Eine wesentliche Frage ist: „Wie möchte ich leben und wie möchte ich sterben? Und was hindert mich daran?“

stern-3

Loslassen und geschehen lassen

Eine ganz wesentliche Erfahrung, zu der ich dich in diesem Buch einladen möchte ich de Erfahrung „Loszulassen und geschehen zu lassen“. Darum soll im dritten Übungsteil gehen. Die Fragen „Was vermeide ich?“ und „Was hindert mich am wirklichen Loslassen?“ sind dazu ganz entscheidende.

Dann geht es darum zu verstehen, was eigentlich mit „Nichts tun“ gemeint ist. Um zu entdecken, was eigentlich geschieht, wenn du gar nichts mehr tust, sondern mit allem was geschieht einverstanden bist.

stern-1

Dem Tod begegnen

Im letzten Übungsteil geht es nun darum deinem eigenen Tod zu begegnen. Das bedeutet nicht, sich den eigenen Tod gedanklich auszumalen. Es geht vielmehr um die Erfahrung, in jedem Augenblick bereit zu sein, den Tod willkommen zu heißen und alles zu fühlen, was damit verbunden ist.

Denn in der Begegnung mit dem Tod wird das Wesentliche sichtbar. Du kannst entdecken, was dir wirklich wichtig ist im Leben und worauf du dein Leben ausrichten möchtest. Und darüber hinaus kannst du entdecken was bleibt und wer du ohne Vergangenheit und ohne Zukunft bist.

Veranstaltungen mit Christine N. Brekenfeld

Wenn du das Thema vertiefen möchtest, dann bist du herzlich eingeladen zu den Erfahrungsabenden, Einführungsseminaren, Intensiv-Wochenenden oder Retreats. Die verschiedenen Formate bieten dir die Möglichkeit ganz nach deinem Bedarf einen ersten eigenen Schritt in diese Richtung zu gehen oder dich auf eine tiefe innere Begegenung mit dir selbst einzulassen.

Erfahrungsabende zum Buch „Begegne dem Tod und gewinne das Leben“

An diesem Abend berichte ich von meinem eigenen Nahtoderlebnis, beantworte Fragen rund um dieses Thema und stelle aus dem Übungszyklus „Im Leben dem Tod begegnen – eine Reise in dein Herz“ einige Übungen vor. Diese regen zum Überschreiten der bisher gewohnten Wahrnehmungsgrenzen an, wie es bei einem Nahtoderlebnis häufig geschieht. So kann es gelingen sich mit oder ohne Nahtoderfahrung bereits im Leben dem Sterben hinzugeben – und dadurch voll und ganz lebendig zu werden.

Einführungs-Seminare „Im Leben dem Tod begegnen – eine Reise in dein Herz“

Einführung in den Übungszyklus aus dem Buch „Begegne dem Tod und gewinne das Leben“: Der Übungszyklus „Im Leben dem Tod begegnen – eine Reise in dein Herz lädt dich ein, dich mitten im alltäglichen Leben auf eine innere Reise zu begeben und zu entdecken, was dir wirklich wichtig ist im Leben. So wie die Geburt gehört auch der Tod zum Leben. Bedauerlicherweise bekommen aber Tod und Sterben im alltäglichen Leben wenig Platz.  Oft sind viele ungeklärte Fragen und Ängste damit verbunden. Wenn du dich jedoch dem Tod und dem Sterben stellst, eröffnet sich ein großes Potential für dein Leben. Dieses Wochenende ist eine Einladung, dich in einem ersten Schritt diesem Thema zu nähern.

Intensiv-Wochenenden „Der Weg ins Leben - Durch die Begegnung mit dem Tod tiefe Lebensthemen klären“

So wie die Geburt, gehören auch das Sterben und der Tod zum Leben. Bedauerlicherweise bekommen aber Tod und Sterben im alltäglichen Leben wenig Platz. Oft sind viele ungeklärte Fragen und Ängste damit verbunden. Das ist schade. Wenn wir uns dem Tod und dem Sterben stellen, eröffnet sich ein großes Potential für unser Leben. Denn in der Begegnung mit dem Tod können sich essenzielle Lebensthemen zeigen.

„Stirb bevor du stirbst“ sagen die Sufis, und auch in anderen spirituellen Wegen kommt der Begegnung mit Tod eine große Bedeutung zu. Denn der Tod ist in jedem Augenblick durch das innere Nichts, die innere Bodenlosigkeit erfahrbar. Die Hingabe an das Sterben und den Tod, kann ein Tor zu tiefen Erfahrungen von Ruhe, Frieden, Stille, Liebe und Glückseligkeit sein, die zu einer bewusstseinsverändernden Wende bis hin zum tiefen Aufwachen führen kann.

Retreats

Die Retreats bieten dir auf besondere Weise Raum,  dich mit dem was gerade ansteht auseinander zu setzen und dich auf  deinen Prozess innerlich einlassen.

Seminare – Lebendig werden durch die Begegnung mit dem Tod – Christine N. Brekenfeld – quer

Ich stehe gerne auch für weitere Anfragen und Termine zur Verfügung.

Presse-Echo zum Buch

Ich freue mich über die großartige Presse-Resonanz auf das Buch:

Back To Top